1. Goshin-Jitsu-Kata-Lehrgang 2016

03_2016_Goshin_Lehrg_GruppeUnter Leitung von Gert Closmann, 7.Dan, vom VfB Forchheim fand der erste Katalehrgang 2016 in der Berufsschulturnhalle statt.
26 Sportler aus ganz Bayern reisten an um die Goshin-Jitsu-No-Kata (nach Kodokan) zu erlernen.
Unter Kata (hier die Grund und Zeremonieform) versteht man ein festgelegtes System von Angriffs- und Verteidigungsbewegungen. Die Goshin-Jitsu-No-Kata besteht aus 21 Angriffs- und Verteidigungstechniken. Die Kata ist eine der Voraussetzungen für den Braungurt und die verschiedenen Schwarzgurte.

Ferner wurden 2 Kurzkatas gelehrt, die zur Prüfung zum 1. und 2.Dan (Schwarzgurte) benötigt werden. Nach intensiven Übungen konnten acht Sportler ihre Kataprüfung erfolgreich ablegen.

Bericht: Gert Glosmann
Bilder: Ernst Lang

Judo-Dan-Prüfung in Feucht/Bayern

Am 20. 12. 2015 fand im fränkischen Feucht eine Judo-Dan-Prüfung des Deutschen DAN-Kollegiuns (DDK) statt. Je drei der sechs Prüflinge kamen aus Nord- und aus Südbayern.

Seit Monaten hatten sie sich in ihren Heimatvereinen mit ihren Heimtrainern und bei mehreren Landeslehrgängen unter der Leitung der bayerischen Fachgruppenbeauftragten für Judo Karin Feist, Würzburg, auf diese Prüfung vorbereitet. Nach gut sechs Stunden konnten die drei Prüfer Hans Gottfried, Neuburg/Donau, 7. Dan, Herbert Possenriede, Schweitenkirchen, 6. Dan und Michaela Jäckel, Feucht, 3. Dan den Prüflingen zu ihren sehr guten Leistungen gratulieren und ihnen die entsprechenden Urkunden überreichen.

Die erfolgreichen Prüflinge nach der Graduierung zum Dan gemeinsam mit ihren Prüfern von links:

2015_Dan_Pr_FeuchtHerbert Possenriede und Michaela Jäckel, beide Prüfer,      Julian Oswald, Schweitenkirchen 1. Dan, Markus Bogner, Kleinschwarzenlohe, 3.Dan, Dr. Horst Witschel, Schweitenkirchen, 1. Dan, Prüfer Hans Gottfried und        kniend  von links: Stefan Meier, Feucht, Heike Podchul, Schweitenkirchen und Zdenek Spera, Feucht, alle 1. Dan.

 

 

Text und Foto: Herbert Possenriede